In Escape from Tarkov geht es darum in einer großen Karte zu überleben. Escape from Tarkov ist jedoch alles andere als der billige Battle-Royale-Shooter von Aldi. Du spawnst alleine oder mit deiner Gruppe in der Map. Das ganze kann man als Hardcore Survival Shooter bezeichnen. Essen, Trinken und Ausdauer muss man immer im Auge behalten. Desweiteren gibt es ein realistisches Verletzungsmodell. Ganz zu schweigen von der krassen (!!!) Soundkulisse. Auch grafisch überzeugt das Game. Wenn man einen Ruhepuls von 180 allerdings nicht gewöhnt ist, kann einen das Spiel ganz schön fordern.

Die Maps auf denen wir meistens spielen sind Customs, Labs und Factory. Bei der Map Customs ist ein großer Teil bewaldet. Ideal zum verstecken und verkrümeln. Labs ist mit Abstand die krasseste Map. Viele Stepps, schwierige Sichtverhältnisse und fordernde Extractionpoints lassen hier keine Wünsche offen. Wie gesagt, Ruhepuls 180...